Der Nektar der Küste

Der Nektar der Küste

Die Küste, Region des Meers und der Berge, beheimatet ebenfalls köstliche Weine, die in limitierter Anzahl auf von Menschen in den Berg gehauenen Terrassen entlang der unwegsamen alpinen Täler, produziert werden.

Morgens steht ein Ausflug nach Dolceacqua auf dem Programm, der Perle des Tals Nervia: ein reizendes mittelalterliches Dorf, bereichert mit einer antiken Brücke und den Ruinen des Schlosses von Doria. Hier werden Sie zwischen Handwerkstätten den Nektar der Küste entdecken: der Rossese di Dolceacqua, ein vorzüglicher Rotwein mit intensivem Geschmack, ist der erste ligurische Wein dem die „denominazione d’origine“, die Herkunftsbezeichnung, zuerkannt wurde.

Um die Mittagszeit besichtigen Sie den Keller der Familie Gajaudo, wo Sie die gesamte Bandbreite der Weine von Ponente kosten können, zusammen mit schmackhaften Spezialitäten des Tals.

Am Nachmittag geht es weiter nach Apricale, einem mittelalterlichen Ort, der an den alpinen Hängen hoch gebaut ist und von verwinkelten Gassen durchzogen wird. Hier können Sie die älteste Zwischenmahlzeit Liguriens probieren: die zabaione con le pansarole, eine kleine längliche Teigware mit Puderzucker.