Die Cinque Terre und Riviera

Die Cinque Terre und Riviera

Lassen Sie sich von den schönsten Panoramen verführen, von intensiven Düften, von faszinierenden Farben: die Tour durch die Cinque Terre zur Riviera dei Fiori lässt Ihre Träume wahr werden.

Vernazza400

Ein Landstrich zwischen Sonne und Meer, dessen Charme sich nicht auf die Küste beschränkt.

Diese Tour führt Sie von den Cinque Terre, Herkunftsgebiet eines äußerst geschätzten Weins, über Portofino, den elegantesten und abgeschiedensten VIP-Treff Liguriens, bis hin nach Sanremo, das mit seinen unzähligen Farben und intensivem Duft die Stadt der Blumen par exellence ist.

Sie erleben außergewöhnlich schöne, traditionsreiche Orte mit intimer Atmosphäre, Kulturschätzen und Naturschönheiten, die auf ihre Entdeckung warten.

Genießen Sie die Düfte und Aromen eines vielfältigen und faszinierenden Landstrichs… sei es, was seine Kunst, sei es, was seine kulinarischen Traditionen betrifft.

Gönnen Sie sich einen Urlaub im Zeichen der Kunst und des Meeres: Wir erwarten Sie zu einer Entdeckungsreise zu Kunst, Farben und Düften Italiens. Diese Tour will Sie mit offenen Armen herzlich willkommen heißen. Nehmen Sie das Angebot an! Ein Urlaub, an den Sie sich gern erinnern und den Sie gern wiederholen würden, erwartet Sie.

1. Tag

Am Spätnachmittag Ankunft in Rapallo und Unterbringung in einem Drei- oder Vier-Sterne-Hotel. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Ein Schatz namens “Cinque Terre”

Die intensiven Düfte und Aromen der Cinque Terre erwarten Sie – gehen Sie in den hübschesten und romantischsten Orten der Riviera di Levante auf Entdeckungsreise.

Nach dem Frühstück Transfer zum Hafen, von wo aus Sie zu einer faszinierenden Bootstour aufbrechen werden, auf der Sie die ganze Cinque Terre-Küste mit ihren Dörfern und angrenzenden Orten bewundern können. Aufenthalt in dem freundlichen Örtchen Monterosso al mare, einem oberhalb von Olivenhain- und Weinberg-bedeckten Hügeln liegenden Weiler. Die Vegetation umschließt die Siedlung wie in einer Umarmung; die herrlichen Strände, die steilen Felsen und das kristallklare Wasser des Meeres machen diesen Ort zu einem der einladendsten der ligurischen Riviera di Levante.

Der mittelalterliche Turm Aurora oberhalb des Kapuzinerhügels teilt den Ort in einen alten und einen modernen Teil. In der San Francesco-Kirche befinden sich Werke von bemerkenswertem Wert, darunter ein Kruzifix, das Van Dyck zugeschrieben wird. Mittagspause zur freien Verfügung in einem der typischen Restaurants, wo Sie die reichhaltigen Gerichte der ligurischen Küche mit einem der bekannten Cinque Terre-Weine kosten können.

Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Der Charme vergangener Zeiten

Auf zur Riviera di Ponente, um die Schätze Portofinos und Sanremos zu entdecken. Dank des intensiven Kontakts zu Wind und Meer ein eindrucksvolles Erlebnis!

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Portofino zu einer herrlichen Exkursion in den exklusivsten Fischerort der Welt, den elegantesten und abgeschiedensten VIP-Treff Liguriens, dessen vielfältige Farben und Panoramen überraschen.

Besichtigung der beeindruckenden Fortezza di San Giorgio, die auch Castello Brown genannt wird. Die Burg wude 1554 erbaut und ist von einem mediterranen Garten voller Blumen, Rosenbeete und Pergolen umgeben. Durch seine erhöhte Lage kontrolliert man von hier aus den Eingang zur Bucht, was seine militärische Nutzung zur Folge hatte. Seit 1961 gehört die Burg der Gemeinde, wird zu Repräsentätionszwecken genutzt und beherbergt die Räumlichkeiten des ‘Parco Marino’ und des Wetterdienstes. Mittagspause zur freien Verfügung mit der Möglichkeit, die traditionellen Aromen der lokalen Küche zu probieren.

Anschließend Weiterfahrt mit dem Schiff in die Bucht von San Fruttuoso, einem kleinen Fischerort, wo die bekannte Abtei und der Doria-Turm aus dem 16. Jahrhundert zur Besichtigung einladen. Die Abtei gehörte viele Jahrhunderte lang der Familie Doria-Panphili: 1986 wurde sie der Umweltschutzorganistation FAI geschenkt, die sie restauriert und dem Publikum wieder zugänglich gemacht hat.

Am Ende der Besichtigung Rückkehr mit dem Schiff nach Portofino.

Transfer nach Sanremo und Unterbringung in einem Drei- oder Vier-Sterne-Hotel. Abendessen und Übernachtung.

Wenn Sie nach dem Essen einen unvergesslichen Abend verbringen möchten, sollten Sie Ihr Glück in den Sälen des Spielkasinos versuchen. Casinò Municipale.

4. Tag: Sanremo in Blüte

Ein unvergesslicher Tag inmitten der bedeutendsten Residenzen der Stadt, die von herrlichen Gärten umgeben sind.

Ihr Besichtigungsprogramm beginnt im Osten der Stadt mit der Besichtigung des Parks der Villa Ormond. Die Villa wurde von der Sanremeser Familie Rambaldi erbaut und 1887 an die Pariser Familie Ormond verkauft. Der kürzlich erneuerte Park wurde dann im typisch französichen Stil des späten 19. Jhdts. angelegt. Die Zierpflanzen dieses Gartens kommen aus aller Welt: Von den Kanaren, aus Japan, Tasmanien, China, Kalifornien und Brasilien.

In unmittelbarer Nähe können Sie den Garten und die Räumlichkeiten der Villa Nobel besichtigen. Diese Villa war die letzte Bleibe des schwedischen Wissenschaftlers Alfred Nobel; sie ist von einem wunderschönen Park umgeben, in dem zahlreiche Pavillons und Skulpturen stehen. Vor kurzem wurde sie vollständig restauriert und in ein Museum umgewandelt: Man kann dort diverse Erinnerungsstücke und die Arbeitsgeräte des Wissenschaftlers besichtigen, ebenso sein Labor und die Wohnräume, in denen er das berühmte Testament verfasste, mit dem er den Nobelpreis stiftete.

Zum Mittagessen können Sie in den charkteristischen Trattorien der Stadt ligurische Spezialitäten probieren oder, wenn Sie das vorziehen, eines der vielen Restaurants mit internationaler Küche wählen.

Am Nachmittag Besichtigung der hübschen Altstadt Sanremos, der Pigna. Der Schriftsteller Italo Calvino schätzte und beschrieb sie in “Il sentiero dei nidi di ragno” (Wo Spinnen ihre Nester bauen). Bis heute hat Pigna ihren mittelalterlichen Reiz bewahrt und erlaubt es dem aufmerksamen Beobachter, ein ganz unbekanntes Sanremo zu entdecken: mit verwinkelten Gassen, Treppen, Bögen und Stützpfeilern, kleinen, abgeschiedenen und stillen Plätzen. Oberhalb davon liegt die Wallfahrtskirche ‘Madonna della Costa’, die der Beschützerin der Seeleute geweiht ist und genau am höchsten Punkt der Altstadt errichtet wurde. Von hier aus hat man eine herrliche Aussicht.

Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag

Abreise nach dem Frühstück.

 

Unser Angebot umfasst:

  • Eintrittskarten zu den im Programm aufgeführten Villen und Museen
  • Unterkunft in einem unserer Doppelzimmer mit Halbpension
  • administrative Gebühren

Nicht im Angebot enthalten:

  • Hin-und Rückreise, lokaler Transport, und alles was nicht ausdrücklich unter „Unser Angebot umfasst“ aufgeführt ist
  • Mittags-und Abendessen richten sich nach dem Menü des Tages oder dem Degustationsmenü des Chefkochs. Getränke und a la carte Speisen sind vor Ort zu bezahlen
  • Die im Programm vorgeschlagenen Touren finden, soweit nicht anders angegeben, ohne Führer statt

optionale Leistungen:

  • Reiseleitung für den Besuch der Dörfer
  • Lokaler Transport per Auto oder Minibus mit Fahrer