Meeresmuseen an der Riviera

Meeresmuseen an der Riviera

Von der Römerzeit bis heute – es erwartet sie eine wirklich interessante Museumsreise,  während der sie auf den Fußspuren der erfahrensten Seefahrer wandeln werden.

Morgens fahren Sie nach Albenga, wo wir Sie in dem römischen Schifffahrtsmuseum mit auf eine Zeitreise nehmen. Das Museum wurde 1950 mit den Resten eines gesunkenen römischen Schiffes, die während dreizehn Abschnitten archäologischer Unterwassergrabungen in der Reede von Albenga zu Tage kamen, gegründet. Das Wrack ist das berühmteste aller bisher im westlichen Mittelmeer gefundenen Schiffsruinen und gehört zu größten bekannten Transportschiffen, die mit mehr als Zehntausend Amphoren beladen werden konnten.

Nachdem wir die Meere der klassischen Antike durchpflügt haben, wenden wir uns am Nachmittag der Geschichte der ligurischen Schifffahrt zu, mit dem Besuch des Internationalen Schifffahrtsmuseum in Imperia. Das Museum ist eine jüngere Einrichtung: 1980 gegründet hat es in nur sehr wenigen Jahren durch seine schnelle und konkrete Entwicklung, durch seine Untersuchungsmethoden und die kompetente Aufbereitung der Fundstücke die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf sich gezogen.