Die historische Parade in Taggia

Die historische Parade in Taggia

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, eine der schönsten historischen Darstellungen der italienischen Riviera zu besuchen: das Fest des Heiligen Benedikts in Taggia.

taggiasanbenedetto

Seien sie beim Fest anlässlich zum sieg der Truppen gegen die Savoyen dabei, erleben sie den  historischen Umzug und tauchen sie auf einem  typischen mittelalterlichen Markt in ein Ambiente aus der Vergangenheit!

 

3 Tage – 2 Nächte

1. Tag

Nachmittags Ankunft im Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Mittelalterlicher Markt und Re-Inszenierung der großen Schlacht

Am Morgen Transfer nach Taggia, wo sie Glegenheit dazu haben werden durch die malerischen mittelalterlichen Marktständen zu schlendern und wo sie die typischen Produkte der Täler der Blumenriviera kaufen können.

Mittagessen zur freien Verfügung.

Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, die historische Nachstellung der großen Schlacht gegen die „savoiardi“ zu beobachten. Die Schlacht war entscheidend für die Befreiung der Taggia.

Rückkehr ins Hotel zum Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Die historische Parade von San Benedetto

Am späten Vormittag können sie Darstellungen des Alltags im Tal im siebzehnten Jahrhundert erleben, gefolgt von Aufführungen der Gast-Gruppen, die sich gegenseitig mit Vorführungen und Tänze der Vergangenheit überbieten.

Mittagessen in einem typischen Restaurant, um die Spezialitäten der Küche von Taggia zu schmecken.

Am Nachmittag wird es eine klassische historische Parade zu Ehren von St. Benedetto Revelli, dem Schutzpatron der Stadt geben, an der über 500 Statisten in Kostümen teilnehmen.

Danach geht es für sie zurück nach Hause

 

Im Angebot enthalten:

  • Unterkunft im Doppelzimmer mit Halbpension
  • Mittagessen in einem typischen, lokalen Restaurant

Nicht im Angebot enthalten:

  • Hin- und Rückfahrt, sowie alle Transfers vor Ort
  • Mittag-und Abendessen richten sich  nach dem Tagesmenü oder dem Degustationsmenü des Chefkochs.
  • Getränke und a la carte Gerichte sind vor Ort zu bezahlen
  • Die im Programm aufgeführten Besuche finden soweit nicht anders angegeben ohne Führer statt