Die Sirenen der Riviera

Die Sirenen der Riviera

Whale watching - avvistamento cetacei mar ligure

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise: Die Fauna der sieben Weltmeere und die Geschichte ihrer Entdeckung warten in herrlichen Aquarien und gut bestückten Museen auf Sie; und auch ein Abstecher zu den großen Walartigen des Mittelmeeres in ihrer natürlichen Umgebung, dem ‘Santuario delle Balene’, ist vorgesehen.

Eine Reise von Genua nach Antibes im Zeichen des Blaus der Ozeane. Und auf den Spuren ihrer großen Entdecker, wie etwa Jacques Cousteau, die im letzten Jahrhundert mit ihrer Aufklärungsarbeit so viel zum Schutz der Meere und vor allem zur Beendigung der Verfolgung der großen Wale beigetragen haben.

Von den großen Schiffsmuseen in Monaco, Imperia, Albenga und Genua über die Aquarien von Genua und Monaco bis zum Delfinarium in Antibes erfahren Sie alles über das Leben auf und unter der Wasseroberfläche, vor allem aber werden Sie Wale, Orkas, Delfine, Seehunde, Schildkröten und die anderen tausend Fischarten lieben lernen, die unser Meer bevölkern.

Ligurien zwischen Sonne und Meer… und wieviel Zauberhaftes gibt es zu Entdecken! Kommen Sie mit uns, um all das Schöne kennenzulernen, das das Westligurische Meer zu bieten hat.

1. Tag

Am Spätnachmittag Ankunft in Sanremo und Unterbringung in einem 3- oder 4-Sterne-Hotel.

Abendessen im hoteleigenen Restaurant.

Wenn Sie nach dem Essen einen unvergesslichen Abend verbringen möchten, sollten Sie Ihr Glück in den Sälen des Spielkasinos versuchen.

Übernachtung.

2. Tag: Whale-watching (nur von Juni bis Oktober möglich)

Ein außergewöhnlicher Tag auf der Suche nach den großen Walen, die im Mittelmeer leben und sich im Sommer vor der Rivieraküste aufhalten – schon die Römer sprachen von “Costa Balenae”.

Am frühen Morgen Transfer zum Hafen von Imperia, wo es an Bord des Motorschiffs Corsara geht. Mit Unterstützung eines Meeresbiologen brechen Sie zu einer etwa 6-stündigen, erlebnisreichen Exkursion auf, während derer Sie nach Finn- und Pottwalen sowie Delfinen Ausschau halten.

Das “Santuario delle Balene”, das den Meeresbereich zwischen Ligurien, Elba und Korsika umfasst, ist 1993 von Italien, Frankreich und dem Fürstentum Monaco eingerichtet worden. Hier sollen die über 2000, zu acht verschiedenen Arten gehörenden Walartigen geschützt werden, die das Ligurische Meer im Sommer besiedeln – ein Projekt von internationaler Bedeutung.

Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Wale und große Entdecker

Ein Tag im Zeichen des Meeres und seiner Bewohner; mit dem Besuch eines herrlichen Delfinariums und des klassischen Ozceanografischen Museums.

Vormittags Transfer nach Antibes und Besuch von Marineland, des größten Delfinariums Europas mit einem der bedeutendsten Forschungszentren über die Wale der Welt.

Es geht gar nicht anders: Ganz sicher werden Sie fasziniert von den spektakulären Vorführungen der dressierten Orkas, Delfine, Walrosse und Seelöwen sein. Ein wahres Fest für Groß und vor allem Klein!

Um die kulinarischen Genüsse zu entdecken, ist es keineswegs nötig Französisch zu sprechen: Um die Mittagszeit bieten alle lokalen Restaurants entsprechende Spezialitäten an.

Nachmittags Transfer nach Montecarlo und Besuch des berühmten Ozeanografischen Museums. Dieses fantastische Museum, das sich den Meereswissenschaften widmet, wurde 1910 von seinem Gründer, Prinz Albert I., eröffnet und beherbergt zahlreiche Arten von Meerestieren, Schiffsmodellen und Ausrüstungsgegenstände, die von den Pionieren der Entdeckung der Ozeane verwendet wurden. Im Untergeschoss bietet das Aquarium den Besuchern das faszinierende Schauspiel einer üppigen Meresfauna und -flora.

Die unterschiedlichsten Arten seltener, vielfarbiger Fische aus den entferntesten Meeren tummeln sich in 90 Meerwasserbecken.

Rückkehr ins Hotel, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Das besondere Aquarium

Ein erlebnisreicher Tag auf den Spuren der gloreichen Seerepublik Genua. Und vor dem Hintergrund des grandiosen Porto Antico geht es auf Entdeckungsreise zu den vielen Tierarten der Ozeane.

Im Laufe des Vormittags Transfer nach Genua und Besuch des inzwischen berühmten Aquariums. In 59 Becken mit vier Millionen Litern Wasser sind in faszinierender Form die Lebenswelten des Mittelmeers und der Ozeane, der Pole und der Tropen nachempfunden. Hier leben mehr als fünfhundert Fisch-, Amphibien- und Walarten. Ein Steg über eine eindrucksvolle Wasserwelt zeigt Ihnen das Reich der Seehunde, während man an anderer Stelle die eleganten Rochen von Nahem sehen und sogar anfassen kann.

Weiter geht es im Galata Museo del Mare auf eine faszinierende Zeitreise: Hier können Sie Geschichte und Kultur der Seefahrt vom Mittelalter bis in unsere Tage nacherleben. Siebzehn große Ausstellungsräume mit beeindruckenden Schiffsnachbauten und Szenen aus dem Umfeld der Seefahrt erwecken – wie eine Zeitmaschine – eine vergangene Epoche mit ihren Menschen, ihren Schicksalen und dem Alltag an Bord zum Leben.

Am Ende der Besichtigung Rückkehr zum Ausgangsort.

 

Unser Angebot umfasst:

  • Eintrittskarten zu den im Programm aufgeführten Villen und Museen
  • Unterkunft in einem unserer Doppelzimmer mit Halbpension
  • administrative Gebühren

Nicht im Angebot enthalten:

  • Hin-und Rückreise, lokaler Transport, und alles was nicht ausdrücklich unter „Unser Angebot umfasst“ aufgeführt ist
  • Mittags-und Abendessen richten sich nach dem Menü des Tages oder dem Degustationsmenü des Chefkochs. Getränke und a la carte Speisen sind vor Ort zu bezahlen
  • Die im Programm vorgeschlagenen Touren finden, soweit nicht anders angegeben, ohne Führer statt

optionale Leistungen:

  • Reiseleitung für den Besuch der Dörfer
  • Lokaler Transport per Auto oder Minibus mit Fahrer